Therapiehund

Diego ist ein fertig ausgebildeter Therapiebegleithund. Er arbeitet gerne mit Kindern und Jugendlichen, sowie mit Senioren.
Derzeit besucht er Horte und Schulen und erfreut Kinder mit seinem tollen Wesen.
Josie wird ebenfalls ausgebildet und hat bereits Modul 2 erfolgreich abgeschlossen. Manchmal darf sie schon bei Einsätzen dabei sein.

14062015jodi6klein

Wie kann der Hund in der Schule eingesetzt werden?

Therapiehunde können sehr vielfältig in der Schule eingesetzt werden.
Grundsätzlich gilt: Die Kinder arbeiten mit Leckerlis und oft auch mit dem Klicker, der zuvor eingeführt wird.
Hier einige Beispiele und Ideen:

  • Sachunterricht

    Zuerst denken viele wohl an das Thema „Hund“. Natürlich erscheint dieses Thema logisch und es ist auch pädagogisch wertvoll, praktisch mit einem Hund zu arbeiten, wenn dieses Thema erarbeitet wird. Folgende Übung zeigt aber, dass auch ganz viele andere Sachunterrichtsthemen mit Hilfe des Hundes erarbeitet werden können.

    Beispiel einer Übung: Die Pädagogin stellt verschiedene Fragen zu bearbeiteten Themen (Igel, Oberösterreich etc.). Ein Kind welches denkt die Lösung zu wissen, nimmt den Hund an der Leine und führt ihn zu den einzelnen Buchstaben die vorbereitet auf dem Boden liegen. Es soll nun gemeinsam mit dem Hund das Lösungswort schreiben. (Natürlich können auch Antwortkärtchen bereits vorgefertigt sein).
    Trainierte Fähigkeiten: Schreiben, Lesen, Hand – Augen Koordination, Kooperation, richtige Aussprache
    Viele weitere Übungen können mit dem Hund bei verschiedenen Sachunterrichtsthemen durchgeführt werden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

  • Soziales Lernen

    Verschiedene Gruppenaktivitäten und Spiele mit dem Hund, bei denen Achtsamkeit, Geduld und Teamwork gefragt sind, werden mit den Kindern ausgeführt.

    Beispiel einer Übung: Die Kinder sitzen in einem Sesselkreis. Der Hund befindet sich in der Mitte. Jedes Kind bekommt ein Leckerli und darf es dem Hund geben, aber erst wenn es an der Reihe ist. Ein Kind wird von der Pädagogin bestimmt das beginnen darf. (Hierbei sind verschiedene Varianten möglich). Eine Variante möchte ich an dieser Stelle vorstellen. Das gewählte Kind ruft Diego zu sich. Anschließend zwinkert es einem anderen Kind zu und muss diesem direkt in die Augen blicken. Nun darf dieses Kind Diego zu sich rufen usw.
    Trainierte Fähigkeiten: Geduld, Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Teamwork, Hand – Augen Koordination, Kooperation, richtige Aussprache

    Unzählige weitere Spiele sind möglich um nur einige zu nennen: Hundegeburtstag feiern, Leckerliturm, Becherspiel etc.

  • Deutsch

    Lernwörter Erarbeitung, Leseübungen, Rechtschreibung, Grammatik, verschiedene Sprachspiele (Bsp.: Mit dem Hund diverse Übungen auszuführen, erfordert eine gewisse und bestimmte Aussprache) und viele andere Dinge sind möglich.

    Beispiel 1 einer Übung: Die Kinder sitzen in einem Sesselkreis und in der Mitte liegen alle Buchstaben des Alphabets. Nun müssen die Kinder nacheinander Lernwörter ziehen und diese mit dem Hund schreiben. Dies bedeutet, das erste Kind nimmt Diego an der Leine, führt ihn zum ersten Buchstaben und lässt ihn mit dem Befehl „Touch“ die Pfote darauf legen. Nun folgt der zweite Buchstabe des Wortes usw. Die anderen Kinder lesen einstweilen mit, ob das Wort auch richtig geschrieben wird. Diese Übung kann in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchgeführt werden.
    Trainierte Fähigkeiten: Schreiben, Lesen, Merkfähigkeit, Körpergefühl, Hand – Augen Koordination, Kooperation, richtige Aussprache

    Diego Buchstaben

    Beispiel 2 einer Übung: Eine lustige und kurze Übung ist es den Hund „Lesen“ zu lassen. Das heißt es wird mit den Buchstaben auf dem Boden ein Wort von den Kindern geschrieben und auf jeden einzelnen Buchstaben wird ein Leckerli gelegt. Nun wird geschaut ob Diego bzw. Josie richtig lesen können und die Kinder müssen mitlesen. Der Hund darf nun die Leckerlis von den einzelnen Buchstaben nach freier Wahl fressen und die Kinder müssen genau in dieser Reihenfolge lesen.
    Trainierte Fähigkeiten: LesenGerade im Deutschunterricht begeistert der Hund durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

Diego mit Würfel

  • Mathematik

    In der Gruppe gemeinsam mit dem Hund rechnen, der Hund stellt Aufgaben etc.

    Beispiel einer Übung: Vor Diego liegt ein Würfel. Ein Kind lässt ihn mit dem richtigen Befehl würfeln. Die erste Ziffer wird notiert. Soll schriftliches Dividieren geübt werden, würfelt Diego noch 2 weitere Male bis die erste dreistellige Zahl feststeht. Nun darf er erneut würfeln um die Zahl zu ermitteln durch die die dreistellige Zahl dividiert wird.
    Trainierte Fähigkeiten: Rechnen, Hand – Augen Koordination, Aufmerksamkeit

  • Sport

    Ein großer Aspekt der mit dem Hund ausgeübt werden kann. Koordination, Körpergefühl, Kooperation, Vertrauen in sich selbst und viele andere Aspekte werden dabei trainiert.

    Beispiel einer Übung: Auf einer Wiese oder im Turnsaal wird ein Parcour aufgebaut (Im Turnsaal muss auf eine rutschfeste Unterlage geachtet werden, damit sich der Hund nicht verletzt). Die Kinder dürfen nun einzeln den Hund durch den Parcour führen. Dies erfordert absolute Konzentration, sicheres Körpergefühl und eine gute Wahrnehmung. Damit die Wartezeit für zb 15 Kinder nicht zu lange ist, bleiben immer 5 Kinder bei mir, während die anderen Kinder parallel einen eigenen Parcour selbst laufen dürfen.
    Trainierte Fähigkeiten: Körpergefühl, Ausdauer, Koordination, Wahrnehmung, Selbstbewusstsein, Geduld
    Agitunnel1klein

Hort:

In der freien Spielzeit oder auch im Ferienprogramm bringt ein Hund sehr viel Spaß.
Diverse Spiele werden gespielt, sportliche Aktivitäten mit dem Hund können ausgeführt werden (Dogdance, Obidience, Agility, etc.), Regeln im Umgang mit dem Hund können besprochen werden, die Kinder können mit dem Hund spazieren gehen, Übungen ausführen usw. Es ist eine Vielfalt an verschiedenen Dingen möglich.

digsen2klein

Senioren:

Bei Senioren führt Diego gerne Tricks vor, lässt sich streicheln oder geht auch gerne spazieren. Verschiedene Spiele erheitern den Alltag vieler Senioren.

Wie lässt sich der Hund richtig einbauen?

Grundsätzlich kann jegliche Methode auch in die Arbeit mit dem Hund einfließen (Sesselkreis, Stationenbetrieb, Offenes Lernen, Frontalunterricht etc.) Jede Klasse bzw. jede Gruppe von Kindern/Jugendlichen/Senioren erfordert eine eigene Methode. Gemeinsam mit den Pädagogen/-innen oder Betreuern/-innen wird in einem Gespräch zuvor besprochen, wie der Hund eingebaut wird und wie lange der Hund in der Schule, im Hort bzw. im Seniorenheim mitwirken soll.

Sie können mir gerne eine Anfrage über das Kontaktformular schicken, falls Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben. Wir freuen uns auf weitere Einsätze!

gross123puzzle

2 Gedanken zu „Therapiehund

  • Samstag, 31UTCSat, 31 Mar 2018 18:22:04 +0000 31. März 2018 um 18:22
    Permalink

    Hallo,

    Werden Sie Welpen für den Sommer 2018 haben?
    Ich heisse Karen Freire, wohne in Zurich, und suche eine Hündin.
    Ich bin Ergotherapeutin und in der Zukunft möchte ich mit meiner Hündin für die Leute rehabilitation im Spital arbeiten.

    Mit Freündlichen Grüssen,

    Karen Freire

    Antworten
    • Montag, 21UTCMon, 21 May 2018 12:09:26 +0000 21. Mai 2018 um 12:09
      Permalink

      Im Moment ist kein Wurf geplant. Frühestens erst wieder im Jahr 2019.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.